Jahrzehnte des Erfolgs

J.D. „Dave“ Power III gründete J.D. Power 1968 am Küchentisch. Der Hauptfokus lag dabei auf der Autoindustrie. Seit dieser Zeit haben wir den Alltag der Verbraucher und Branchen weltweit erfolgreich durch Erkenntnisse beeinflusst, die zur Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen unserer Kunden führen. Wir haben unsere Geschäftstätigkeit ausgeweitet und verfügen über Niederlassungen in ganz Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Hier eine chronologische Aufstellung unserer wichtigsten Erfolgsetappen in den letzten Jahrzehnten:

1960er Jahre

  • 1. April 1968: Dave Power und seine Ehefrau Julie gründen das Unternehmen am Küchentisch im kalifornischen Calabasas.
  • 7. Feb. 1969: J.D. Power and Associates wird gegründet.
  • 1969: J.D. Power analysiert den Automarkt für den ersten Kunden (Toyota Motor Company).
  • 1969: Weitere Kunden von J.D. Power: McCulloch Corporation, Ampex Consumer Products Group, U.S. Borax, Carnation, Toyota und MSI Data Systems.

1970er Jahre

  • 1973: Die Zeitung Wall Street Journal berichtet über die Probleme von Mazda mit dem Wankelmotor und stützt sich dabei auf Daten eines der ersten von J.D. Power finanzierten unabhängigen Gutachten. Durch seine Auswertung von Kundenmeinungen wird das Unternehmen landesweit bekannt.
  • 1976: Die Studie zur Händlereinstellung (Dealer Attitude Study/DAS) wird vorgestellt. Die DAS verschaffte der Firma Glaubwürdigkeit bei der Beurteilung von Händler- und Vertriebspartnerangelegenheiten und wurde zu einer wertvollen Quelle für die Autohändler. Das Konzept der DAS wurde von der National Automobile Dealers Association später für die eigene Studie übernommen.

1980er Jahre

  • 1980er Jahre: Erste Veröffentlichungen: Automotive Consumer Profile Newsletter, Power Newsletter und The Power Report.
  • 1981: Die Studie Customer Satisfaction Index (CSI) zur US-Automoblindustrie wird vorgestellt. Die neue Studie ist ein wichtiger Meilenstein in dem Plan des Unternehmens, durch Einbeziehung unabhängig finanzierter, syndizierter Studien in der Autobranche zu expandieren.
  • 22. Januar 1984: Subaru wirbt in einem Werbespot während des Super Bowl XVIII als erster Autohersteller mit seinem Ranking bei J.D. Power. Seitdem wird jedes Jahr in mehr als 200.000 Fernsehwerbespots und mehr als 2 Milliarden gedruckten Werbeanzeigen Bezug auf die Auszeichnungen von J.D. Power genommen.
  • 1987: Einführung von Diskussionen am runden Tisch: International Automotive Roundtable und SuperDealer Roundtables.
  • 1987: Erstveröffentlichung der Studien U.S. Automotive Initial Quality Study (IQS) und U.S. Automotive Media Study.
  • 1988: Joint Venture in Japan, das später zu einer 100%igen Tochtergesellschaft für das Geschäft im asiatisch-pazifischen Raum wird.
  • 1989: Vergabe der ersten Auszeichnungen von J.D. Power für die Autoindustrie. Acura belegt den höchsten Platz im Zufriedenheitsindex (Customer Satisfaction Index/CSI) der US-Autokunden für das Jahr 1989.
  • 1989: Die erste Regionalniederlassung wird in Troy (Michigan) unter Leitung von Steve Goodall eröffnet.

1990er Jahre

  • 1990: Das Power Information Network (PIN) geht in Betrieb. PIN ist ein einzigartiges, landesweites System zur Datensammlung, das täglich neu die Transaktionsdaten der Autohändler von Händlerniederlassungen in den gesamten USA erfasst und analysiert.
  • 1992: Der Praxisbereich Reisen wird eingerichtet.
  • 1992: J.D. Power III wird in der Automotive Hall of Fame für herausragenden Service ausgezeichnet.
  • 1994: Die schnelle internationale Expansion von J.D. Power beginnt im kanadischen Toronto unter Leitung von J.D. Power IV.
  • 1995: Die erste europäische Niederlassung wird in Großbritannien eröffnet.
  • 1995: Der Praxisbereich Telekommunikation wird eingerichtet.
  • 1996: Stephen C. Goodall wird President.
  • 1997: Der Praxisbereich Eigenheimbau wird eingerichtet.
  • 1999: JDPower.com geht online: Die Power Circle Ratings stellen den Verbrauchern Highlights der syndizierten Studien kostenfrei zur Verfügung.
  • 1999: Zur Erweiterung des Geschäfts von J.D. Power im asiatisch-pazifischen Raum wird eine Niederlassung in Singapur gegründet.

2000er Jahre

  • 2000: J.D. Power gibt ein Joint Venture in Australien bekannt.  
  • 2000: Erste syndizierte Studie in China.
  • 2001: Der Praxisbereich Gesundheitswesen wird eingerichtet.
  • 2002: J.D. Power zieht in das derzeitige Hauptquartier in Westlake Village (Kalifornien) um.
  • 2004: Die Expansion in Europa wird mit der Eröffnung einer Niederlassung in München fortgesetzt.
  • 2005: Das Geschäft in Asien wächst weiter und JDPA eröffnet Niederlassungen im chinesischen Shanghai (China).
  • 2005: J.D. Power wird am 1. April von McGraw-Hill Companies übernommen.
  • 2006: J.D. Power erwirbt Automotive Resources Asia – das Unternehmen ist Spezialist für die Fahrzeugmärkte in Asien – und baut die Präsenz in Asien weiter aus.
  • 2006: Der Praxisbereich Privatkundenbanking wird eingerichtet.
  • 2006: Das erste J.D. Powerbook „SATISFACTION: How Every Great Company Listens To the Voice of the Customer“ von J.D. Power IV und Chris Denove wird veröffentlicht.
  • 2008: Übernahme eines Unternehmens für Marketing-Geschäftsdatentechnologie, das sich auf Marktforschung im Bereich Social Media und verbrauchergenerierte Medien konzentriert.
  • 2009: Finbarr O‘Neill wird President.

2010er Jahre

  • 2010: J.D. Power expandiert mit Regionalniederlassungen in São Paulo (Brasilien) und Mexiko City nach Südamerika und Mittelamerika.
  • 2013: The McGraw-Hill Companies ändern ihren Namen in McGraw Hill Financial, um besser darauf hinzuweisen, dass der Geschäftsgegenstand des Unternehmens Kreditrankings, Benchmarks und Analysen für die globalen Kapital- und Rohstoffmärkte sind.